Handbuch zur digitalen Dokumentenverwaltung
HTML-Quelltext (source code)

Beispiel für HTML-Quelltext

Der HTML-Quelltext (source code) für die interaktive Anlagendokumentation kommt ohne sicherheitsbedenkliche Elemente wie CSS oder Javascript aus. Das folgende Beispiel zeigt die Steuerzeichen für einen aus drei Absätzen bestehenden Text aus dem Kapitel "Anlagensicherheit".

Quelltext

 (1)  hr width="100%"  horizontal row, horizontale Linie, Linienbreite = Seitenbreite.
 (2)  ul li  unordered list, Aufzählung ohne Nummern, Listenelement.
 (3)  b /b  bold, Beginn und Ende der Fettschrift.
 (4)  br  break, Zeilenumbruch.
 (5)  p /p  paragraph, Beginn und Ende eines Absatzes.
 (6)  img src=  image source, Speicherort des Bildes achtung.jpg im Ordner sicherheit, Bildgröße 25 %.
 (7)  a href=  anchor hypertext reference (Anker, Einbindung einer Datei).
 (8)  .pdf  Dateityp PDF. Dateiname beginnt zweckmäßig mit Invers-Datum (rückwärts JJJJ-MM-TT).
 (9)  /a  anchor schließt das Hypertext-Element Anlage 5 zu § 46 Abs. 2 AwSV ab.


Sonderzeichen

Der Zeichensatz (charset) ISO-8859-1, besser noch UTF-8, kennt die Umlaute ä, ö, ü und viele andere Sonderzeichen. Häufig gebrauchte Sonderzeichen werden in HTML codiert beginnend mit einem & (Ampersand) und endend mit einem ; (Semikolon). Dazwischen befinden sich beispielhaft die nachfolgend in Fettschrift angegebenen Zeichen:

 Ä ä   Aumlauml
 Ö ö   Oumlouml
 Ü ü   Uumluuml
 ß     szlig (sz-Ligatur)
 < >   lt (less than oder lower than) gt (greater than)
 "     quot (Quotation, Zitat)


Zur Übersicht

Dr. rer.nat. Michael Krutz, Am Gulloh 27,  D-44339 Dortmund
Tel. +49 (0)231 4277966,  Mobil +49 (0)175 1676311,  Fax +49 (0)231 4277967
digital@dr-krutz.de